Rathstraße 33 – Die Stadt Wien scheint auf Neustift zu „pfeiffen“!

Und es bewegt sich etwas im Falle der Baulücke Rathstraße 33. Leider nicht so, wie wir Anrainer es uns vorstellen. Wozu haben wir fast 1.000 Unterschriften vergangenens Jahr im Juni dagegen gesammelt? Die MA Abteilungen der Stadt Wien schalten und walten scheinbar „blind“, es wird Zeit, daß die Bezirksvorstehung rechtliche Kompetenzen in Bausachen bekommt.  Nur so scheint es möglich zu sein,  diesen optischen Anschlägen einen Riegel vorzuschieben.

Bezirksvorsteher Stellvtr. H. Trinkl, ein alteingesessener Anrainer, hat diesbezüglich  Stellung genommen.  Döbling Monsterbau

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: