Grüne Stadträtin, Wiener Linien, 39A

Es ist ärgerlich. Eine 12%- Partei will durch Schikanen das Autofahren fast auf Null reduzieren, die Bevölkerung in die öffentlichen Verkehrsmitteln „stopfen“,  und der Radfahrbeauftragte beleidigt in einem Interview mit „Die Presse“ alle Nichtradfahrer in dem er behauptet, Radfahrer sind seltener krank und alle anderen „Bazillenschleudern“.  Zurück nach Neustift, laut Fahrplan der Wr. Linien soll der 39A bis inkl. 31.Oktober über den „Agnespass“ fahren. Realität: der Bus fährt seit Montag, 29. Oktober, nicht mehr und als kommunikatives Highlight sind noch falsche Tafeln montiert (Foto anbei).  BezRat Michael Schödl     PS: Zur Ehrenrettung, die Tafeln wurden nun korrigiert.

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Grüne Stadträtin, Wiener Linien, 39A”

  1. Mag. Dr. Brunhild E. Blum Says:

    Sehr geehrter Herr Bez.R. Schödl,
    vielen Dank für Ihre „Empörung“ gegen die „grüne“ Verkehrspolitk, die einer sachlich-technischen Überprüfung nicht standhalten kann. –
    Vom Sicherheits- und Sozialstandpunkt einer weiblichen Person aus kann in den Abendstunden und bei Dunkelheit eine öffentliches Verkehrsmittel NICHT empfohlen werden, in den Randbezirken schon gar nicht.
    Bitte setzen Sie sich weiter für einen vernünftigen, alle Mitbürger berücksichtigenden Individualverkehr per Auto ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: