Dreimarksteingasse

Wasserrohre und Gasrohre sind zu erneuern. Im Zuge dessen werden auch gleich Kabelverlegungen für die „neuen“ Laternen durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise, beginnend im unteren Teil der Gasse. Im Zuge der Wiederherstellung wird so weit wie möglich versucht, den unteren „Eingangsbereich“ der Gasse und oben bei der Gabelung optisch zu verbessern. (Versetzen von Elektrokasten, Mistkübeln…). Der Mittelstreifen wird leicht abgesenkt, damit das Auffahren auf die Parkplatzfläche leichter erfolgen kann. Zur Legalisierung muss eine entsprechende Parkplatzmarkierung angebracht werden. In einer Anrainerumfrage haben sich 85% für die Kleinsteinpflasterung ausgesprochen. Verursacht für das Bezirksbudget Mehrkosten von € 250.000–, sollte aber für die nächsten 100 Jahre gut angelegt sein. Übrigens, nach der Wiederherstellung der Fahrbahn gibt es eine fünfjährige Aufgrabungssperre. (außer das Wasserrohr platzt). Diese umfangreichen Arbeiten starten Mitte Mai und dauern bis Ende 2015. (Die Anrainer vor Ort haben von BezVize, Hrn. Ing. Trinkl, einen Informationsbrief im Februar über den Ablauf der Arbeiten erhalten) BezRat Michael Schödl

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: