Flächenwidmung Neustift/Salmannsdorf – Bezirksparteien

Nach den ersten internen Parteigesprächen sieht es so aus, dass Rot/Grün für die vorgelegte neue Flächenwidmung sind. Grund: Spekulanten den Riegel vorzuschieben. VP/FP/N sind gegen den Rohentwurf und wollen Verhandlungen mit der MA 21 führen. Es haben sich auch 112 betroffene Bürger mit einem Einspruch bei der MA21 gemeldet.

Die Idee, den dörflichen Charakter zu schützen ist gut, nur wird mit dem Erstentwurf  „das Kind mit dem Bad ausgeschüttet“.  Fakt: der Rohentwurf ist eine Abzonung und eine tlw. Enteignung der Grundbesitzer. z.B: alte Flächenwidmung sieht auf dem Grundstück eine komplette Baufläche vor, neue Widmung zum Teil nur mehr als Grünfläche. Oder Reduzierung  der Höhe. Bedeutet: nach einem Brand, Erdbeben, oder einem Verkauf, kann die bestehende Struktur zum Teil nicht mehr so aufgebaut oder ausgebaut werden.

Am kommenden Donnerstag tagt das Bezirksparlament, halte sie am Laufenden, wie der Bezirk  gegenüber der MA 21, bzgl.dieses Erstenwurfes, Stellung beziehen wird. BezRat Michael Schödl

 

 

 

Werbung

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: