Posts Tagged ‘Salmannsdorf’

Baustelle Salmannsdorfer Str. 33/Ecke Sulzweg

2019/07/25

Aufgrund einer Auflage von der MA19 (Stadtoptik) muss ein kleiner Teil des alten Hauses in den Neubau integriert und neu adaptiert werden. Die Optik des neuen Hauses wird  straßenseitig so sein, wie das alte Haus war.  Jetzt ist aber bei den Umbauarbeiten ein bißchen mehr Altmauer und Altdach beseitigt worden, Anzeige, nun Besprechungen Bauwerber – Baubehörde….bedeutet, die Baustelle und auch die Sperre der Salmannsdorfer Str. dauern noch an.  Halte Sie am Laufenden…  BezRat Michael Schödl

Werbeanzeigen

OMV – Messungen

2019/01/15

Noch bis Ende dieser Woche, max. bis Anfang nächster Woche, nimmt die OMV in Kooperation mit Wien Energie seismische 3D-Messungen im Gebiet Neustift/Salmannsdorf vor. Erkennbar an den gelben Stangerln und den vielen Kabeln dazu. Diese Aktion ist mit den zuständigen magistratischen Abteilungen der Stadt Wien und der Polizei abgestimmt.
Eine genaue Übersicht finden sie unter Wir suchen nach Energie. Manche versuchen gleich wieder politisches Kapital heraus zu holen und lancieren Szenarien in den Sozialen Medien. Wir informieren Sie mit Fakten! BezRat Michael Schödl

AIS-Umbauarbeiten in Salmannsdorf

2018/06/07

Im Gebäudebereich der AIS tut sich einiges: die Küche wird generalsaniert und zusammen mit der Wien Energie wird eine Photovoltaikanlage errichtet. Beides erfolgt in diesem Sommer. BezRat Michael Schödl

Flächenwidmung – Salmannsdorf/Neustift

2017/04/07

Heute am 7. April wird die neue Flächenwidmung im Gemeinderat behandelt. Es muss hier wirklich einmal lobenswert erwähnt werden, ohne des großen Einsatzes der Bezirksvorstehung (Hr. BV A. Tiller//Hr. BezVize D. Resch), hätten die fatalen Erstpläne der MA21 nicht gekippt werden können. Die Folgen wären tlw. Enteignungen durch Abzonung, Rückwidmung von Baufläche auf Grünfläche….gewesen. Klingt für den Schutz des Dorfcharakters auf den ersten Blick gut, diese Variante ist aber ein ziemlicher Eingriff in die Eigentumsverhältnisse der Besitzer. Die MA19 (Stadtbild) sollte die Optik der Neubauten in Zukunft besser einschätzen, dies hätte mehr Sinn. Auch mehr als 112 Betroffene gaben ihre Stellungnahme/Einspruch ab, in Verbindung mit der Bezirksvorstehung, konnten so die ursprünglichen Pläne fast zu 100% gekippt werden. Nur zur Erinnerung: im Bezirksparlament stimmten Rot/Grün für den Erstplan, wollten nachher reden, was in der Praxis mit dem Rathaus sinnlos ist. (Siehe Artikel v. 13.12.2016). BezRat Michael Schödl

Verlängerung 35A – Keylwerthgasse

2017/04/07

Der Antrag der ÖVP im Bezirksparlament wurde seitens des Rathauses abgelehnt. Begründung: zu geringe Fahrgastfrequenz, Anbindung durch den 43A gegeben, Erreichbarkeit der Endstelle 35A ist problemlos….dadurch keine Notwendigkeit. Denke, da weiß das Rathaus über die topographischen Verhältnisse in der Gegend nicht Bescheid, gerade für ältere Bewohner ist der Weg von und zu der  Endstelle 35A  nicht so einfach. BezRat Michael Schödl

Ergänzung: Flächenwidmung Neustift/Salmannsdorf

2017/01/27

Es ist Bewegung in die Sache gekommen. Ende Jänner hat der Bezirksvorsteher Adi Tiller zu einem Gespräch zwischen der Bezirksvorstehung, aller Parteien und der MA 21 (Stadtentwicklung) eingeladen. Seitens der MA 21 wurden überarbeitete Pläne auf den Tisch gelegt, die noch im Detail zu prüfen sind. Aber die Richtung der Überarbeitung kommt den Anrainern sehr entgegen. Halte Sie am Laufenden.

Ergänzung: Wie es halt leider in der Politik oft so ist, lassen sich medial zwei Parteien als Retter von Neustift/Salmannsdorf feiern, obwohl sie fast nur „Zaungäste“ waren. Fakt ist: Die Initiative zum Gespräch Ende Jänner ging vom Bezirksvorsteher aus, die weiteren Ergebnisse der zu überarbeiteten Pläne seitens der MA21 werden von der Bezirksvorstehung nochmals genau geprüft, um mögliche Härtefälle abzuwenden. Die Pläne sind aktuell noch in Bearbeitung, alles andere ist reine Spekulation, wie und was nun endgültig aussehen wird. BezRat Michael Schödl

Flächenwidmung Neustift/Salmannsdorf – Bezirksparteien

2016/12/13

Nach den ersten internen Parteigesprächen sieht es so aus, dass Rot/Grün für die vorgelegte neue Flächenwidmung sind. Grund: Spekulanten den Riegel vorzuschieben. VP/FP/N sind gegen den Rohentwurf und wollen Verhandlungen mit der MA 21 führen. Es haben sich auch 112 betroffene Bürger mit einem Einspruch bei der MA21 gemeldet.

Die Idee, den dörflichen Charakter zu schützen ist gut, nur wird mit dem Erstentwurf  „das Kind mit dem Bad ausgeschüttet“.  Fakt: der Rohentwurf ist eine Abzonung und eine tlw. Enteignung der Grundbesitzer. z.B: alte Flächenwidmung sieht auf dem Grundstück eine komplette Baufläche vor, neue Widmung zum Teil nur mehr als Grünfläche. Oder Reduzierung  der Höhe. Bedeutet: nach einem Brand, Erdbeben, oder einem Verkauf, kann die bestehende Struktur zum Teil nicht mehr so aufgebaut oder ausgebaut werden.

Am kommenden Donnerstag tagt das Bezirksparlament, halte sie am Laufenden, wie der Bezirk  gegenüber der MA 21, bzgl.dieses Erstenwurfes, Stellung beziehen wird. BezRat Michael Schödl

 

 

 

Neuer Flächenwidmungsplan für Neustift/Salmannsdorf

2016/10/03

Die MA 21 hat für dieses Gebiet einen neuen Flächenwidmungsplan vorgelegt.

In eigener Bezirkssache: die MA19 (Stadtbild), hat ohne Absprache mit dem Bezirk die Bestandsaufnahme durchgeführt und diese an die MA21 weiter geleitet. Der Bezirk ist ebenso wie die Anrainer nun informiert worden, und wird seine Stellungnahme deponieren. Schriftliche Einsprüche/Stellungnahmen von Anrainern bitte auch cc an den Bezirk weiter leiten. Damit hier eine gemeinsame Informationsbasis gegenüber MA21 besteht.

Anbei ein Auszug der Angaben der MA21 bzgl. Einsicht- und Stellungnahme. Hier  der Komplettlink zu den Infos der MA21 

Für das Gebiet zwischen Agnesgasse, Krottenbachstraße, Zuckerkandlgasse, Muchagasse, Linienzug a-h, Peter Altenberg Gasse, Linienzug i-n (Bezirksgrenze zum 17. Bezirk), Höhenstraße und Salmannsdorfer Höhe im 19. Bezirk, Katastralgemeinde Neustift am Walde, Salmannsdorf und Obersievering wurde der Entwurf eines neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes ausgearbeitet.

Persönliche Einsichtnahme

Der Entwurf des neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes liegt von 29. September 2016 bis 10. November 2016 zur öffentlichen Einsicht auf:

Die Einsichtnahme in den Planentwurf ist bis zum 10. November 2016 auch in der Bezirksvorstehung für den 19. Bezirk, 19., Gatterburggasse 14 während der dortigen Amtsstunden möglich.

Für weitergehende Informationen steht Ihnen am 27. Oktober und 3. November 2016 in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr im Pfarrsaal Neustift, 19., Rath Straße 43 eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Magistratsabteilung Stadtteilplanung und Flächennutzung (MA 21) zur Verfügung.

Einsichtnahme online

Während der Dauer der öffentlichen Auflage haben Sie auch die Möglichkeit, alle zur Einsichtnahme aufliegenden Informationen zum Planentwurf online abzurufen.

Schriftliche Stellungnahme

Stellungnahmen zu diesem Entwurf können während der öffentlichen Auflage in schriftlicher Form (bitte unter Angabe der Plannummer 8162) an die Magistratsabteilung Stadtteilplanung und Flächennutzung (MA 21) gerichtet werden.

Stellungnahme online

Sie können auch eine Online-Stellungnahme zu diesem Planentwurf abgeben. Bitte benutzen Sie dazu das Online-Formular:

Bei Fragen dazu kontaktieren Sie bitte zuvor die Servicestelle Stadtentwicklung, Telefon: +43 1 4000-8840.

Prüfung der Stellungnahmen

Sobald die öffentliche Auflage abgelaufen ist, werden die eingelangten Anliegen geprüft und nach Möglichkeit berücksichtigt. Sollte es nicht möglich sein, eingebrachte Wünsche zu erfüllen, muss darüber dem Gemeinderat berichtet werden, der schließlich über den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan entscheidet. Anschließend wird der neue Plan als Verordnung kundgemacht und ist damit rechtswirksam. Der rechtswirksame Plan kann gegen Ersatz der Druckkosten in der Servicestelle Stadtentwicklung erworben werden.

Nahversorgung – Salmannsdorf

2016/09/21

Ein neuer Anlauf eines neuen Betreibers wurde gestartet. Seit Mitte September befindet sich auf der Hameaustr. 34 (zw. Heurigem Friseurmüller und Endstelle 35A) das „s`Genuss Platzerl19“. Nachhaltige Genuss-Produkte werden angeboten. Öffnungszeiten: Mo-Fr. 7.00 – 19.00 Uhr; Sa. 7.00-13.00 Uhr

Sperre – Salmannsdorfer Str. 44

2016/09/16

Der Wasseranschluss ist durch den Hausbau neu zu verlegen. Straßensperre tagsüber zwischen 7.00 – 17.00 Uhr. 3 Tage im Zeitraum 19. September bis Ende Dezember. Durchführung vermutlich noch im September. Zufahrt bis Salmannsdorfer Str. 44 gestattet. Infotafeln werden aufgestellt.  BezRat Michael Schödl

Neustifter Kirtag – Shuttlebus

2015/08/17

Auch heuer fährt wieder der Bus zwischen Agnesgasse und Endstelle 35A in Salmannsdorf. Freitag, 21. 8 – Montag 24. 8. in der Zeit von 6.30 bis ca. 13.00 Uhr. (Samstag und Sonntag ab 7.00 Uhr, Sonntag nur bis 10.00 Uhr). Genauere Aushänge an den offiziellen Bushaltestellen erfolgen 2 Tage vorher! Dies ist eine Kooperation des Weinbauvereins  mit der ÖVP Neustift. Die Fahrer sind ehrenamtlich unterwegs. BezRat Michael Schödl.  PS: Der Bus 43B zwischen Hütteldorf und Agnesgasse dreht schon bei der Endstelle 35A in Salmannsdorf um!

Hameaustraße 39

2014/02/11

Aufgrund von weiteren Haus-Sanierungsmaßnahmen wird es zu einer Baumuldeneinrichtung auf der Parkspur kommen. Höhe Nr. 41.   Zeitraum: 19. Februar bis 30. April 2014